Open Codes

Leben in digitalen Welten

20.10.2017 bis 05.08.2018

Can Büyükberber: 
<br>Morphogenesis, 2016
<br>VR Installation, Still

Can Büyükberber:
Morphogenesis, 2016
VR Installation, Still
© Can Büyükberber

Adresse:
ZKM | Zentrum für Kunst und Medien
Lorenzstraße 19
76135 Karlsruhe

Abteilung/Raum:
ZKM_Lichthof 8+9
Beschreibung:
Mit der Ausstellung »Open Codes. Leben in digitalen Welten« widmet sich das ZKM | Karlsruhe erneut dem Thema der Digitalisierung und der Erfassung der Welt durch den binären Code.

Die Welt verstehen, die wir bewohnen.
Die Welt verstehen, in der wir leben.
Die Welt verstehen, von der wir leben.

Die allumfassende Digitalisierung der Welt, die disruptive Technologien hervorgebracht hat, welche die historischen Industrien und Lebensformen revolutionieren, verdankt sich zwei Entwicklungslinien: den Fortschritten der Mathematik und der Physik. Seit Newton bestimmen mathematische Formeln den Zugang der Physiker zur Welt. Der Nobelpreisträger Eugene Wigner formulierte diese Tendenz 1960 in seinem Aufsatz »The Unreasonable Effectiveness of Mathematics in the Natural Sciences«. Die mathematischen Theorien veranlassten Physiker, die theoretischen Vorgaben durch Experimente zu beweisen – von James Clerk Maxwell bis Peter Higgs.
Sparten:
Bildende Kunst, Technik, Wissenschaft